Die ökologische Finanzwirtschaft: ein Schritt aus der Atom-Wirtschaft

November 8, 2010

Ein Schritt in die ökologische Finanzwirtschaft führt mit reichhaltigen Angeboten , wie Girokonten, Sparanlagen, Wertpapieren, Finanzierung, Versicherungen und Altersvorsorge zu kirchlich geführten Banken, Genossenschaften, …

Nur zwei Beispiele sind die „Ev. Kreditgenossenschaft“ und die „Bank im Bistum Essen“. Weiter sind z.B. die LKG, oder KD-Bank. Grob kann man sagen, dass alle die Ziele der Förderung von ökologisch-sozialen Projekten haben. Bauen Sie für das Alter vor! Schauen Sie unter Vergleich Lebensversicherungen für Ihre Altersvorsorge oder Kapitallebensversicherung im Fonds-Bereich! Fragen Sie nach Fonds im Öko-Bereich! Nur so sind Sie auch gewiss, dass Sie durch Ihre Altersvorsorge, oder Kapitallebensversicherung im Fondsbereich die Atom-Industrie zumindest einen Teil weniger unterstützen! Inwieweit diese Gesellschaften berücksichtigt werden müssen Sie selbst sehen. Auf jeden Fall gibt es in dem Bereich für Lebensversicherungen Fonds die ökologisch geführt sind!

Ziele dieser Fonds sind die, wie die Kohlendioxid-Reduzierung, andere fördern auch Altenheime, Solarparks, … Oft werden die Banken mit solchen Fonds auch genossenschaftlich geführt. Dazu bedarf es 7 Gesellschafter. Wie die einzelnen Banken / Fonds an der Offenlegung Ihrer Aktivitäten interessiert sind ist unterschiedlich. Damit sei gesagt das es auch Institutionen gibt, die nicht immer alles genau offen legen. Fragen Sie am besten nach! Es gibt welche die legen sehr viel offen, durch Bilanzierung, andere durch Rating-Gesellschaften. Die Einlagen sind größtenteils gesichert durch die Einlagensicherung.

Schauen Sie nach den besten Fonds im Lebensversicherungsbereich und wählen Sie dann aus! Ein Vergleich reicht deshalb nicht immer aus, weil noch andere verschiedene Punkte zu beachten sind. Hier noch einmal der Link für die Versicherungsvergleiche Vergleich Lebensversicherungen

Comments are closed.